RASTAL - MARKE DES JAHRHUNDERTS

 

RASTAL Geschäftsführender Gesellschafter Raymond Sahm-Rastal (links) erhielt von Dr. Florian Langenscheidt die Auszeichnung zur "Marke des Jahrhunderts - Stars 2016".

RASTAL wurde in Berlin offiziell in den Reigen der „Marken des Jahrhunderts“ erhoben.

Das Höhr-Grenzhausener Traditionsunternehmen steht für individuelles Glas-Design. Im Rahmen einer großen Markengala in Berlin überreichte Dr. Florian Langenscheidt dem geschäftsführenden Gesellschafter Raymond Sahm-Rastal vor rund 350 Gästen deutscher Unternehmen die namhafte Auszeichnung „Marke des Jahrhunderts“. RASTAL zählt damit zum exklusiven Kreis der stärksten Marken Deutschlands.

Marken, die herausragend für ihre Produktkategorie stehen, werden mit diesem Preis geehrt und vom Verlag "Deutsche Standards" in die Sonderedition "Marken des Jahrhunderts - Stars 2016" aufgenommen. Ein prominent besetzter Beirat hochrangiger Markenexperten hatte RASTAL in der Produktgattung "Individuelles Glas-Design“ auserwählt. Individuelles Glas-Design, das ausschließlich einer Marke vorbehalten ist – dieses Erfolgskonzept verfolgt das deutsche Traditionsunternehmen schon seit dem Jahr 1964. Mit dem „BitburgerPokal“ erstmals umgesetzt, ist das „Exclusivglas“ heutzutage für Markenstrategien renommierter Getränkeanbieter unverzichtbar. Bis heute hat kein anderes Unternehmen mehr Marken-Exclusivgläser entwickelt und realisiert als RASTAL – über 100 Konzepte allein in den vergangenen zehn Jahren. Viele davon sind mittlerweile unverwechselbare Klassiker und bis heute Bestandteil der internationalen Markenlandschaft. Basierend auf der Kreativität der RASTAL-Designer und der umfassenden technologischen Kompetenz des Unternehmens entstehen außergewöhnliche Kreationen und Lösungen.
Das aufwendig gestaltete Buch "Marken des Jahrhunderts - Stars 2016"wird über das Auswärtige Amt in alle deutschen Auslandsrepräsentanzen und die Goethe-Institute weltweit verbreitet und ist auch im Buchhandel erhältlich.